Reformation damals und heute. Reformationsspectaculum am 28. und 29. Oktober 2017

Den Höhepunkt der Bremerhavener Veranstaltungsreihe zum Reformationsjubiläum wird das Reformationsspectaculum am 28. und 29. Oktober an der Bremerhavener Marienkirche bilden. Mit Elementen einer Living-History-Veranstaltung wird dabei das Leben zur Zeit der Reformation anschaulich werden. Außerdem wird mit verschiedenen Beiträgen auch der Ertrag der Reformation für heute herausgestellt werden.

Das Reformationsspectaculum findet am Samstag, den 28. Oktober, von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag, den 29. Oktober, von 11 bis 15.30 Uhr statt. Veranstaltungsort ist der Kirchplatz der Marienkirche in Bremerhaven (An der Mühle 12, Geestemünde).

Zu erleben gibt es Darstellungen mittelalterlichen Handwerks mit insgesamt 21 Darstellern, Kinderspiele, Essen und Trinken, die Möglichkeit zur Tauferinnerung in der Marienkirche und eine Podiumsdiskussion zum Thema "Lebe! Umgang mit Angst 2017". Am Sonntag findet auch das Musical "Luther" in der Christuskirche statt.

Neben dem zentralen Vorbereitungskreis sind auch mehrere Kitas und die Ev. Jugend Bremerhaven am Reformationsspectaculum beteiligt. Das Konzept für die historischen Bestandteile des Spectaculums stammt vom Historiker Rainer Kasties.

Einige Programmpunkte im Überblick:

Sa., 14.30 Uhr             Kitakinder singen Kurrende-Lieder

Sa., 15 Uhr                  Podiumsdiskussion: "Lebe! Umgang mit Angst 2017"; mit Britta Petersdorf, Evangelisches Beratungszentrum, Jörg Seedorf, Leiter der Kriminalpolizei Bremerhaven, Anke Breitlauch, Journalistin, Christian Schefe, Pastor; Moderation: Dr. Jörg Matzen, Leiter des Ev. Bildungszentrums Bad Bederkesa

So., 10 Uhr                  Gottesdienst in der Marienkirche, Superintendentin Susanne Wendorf-von Blumröder

So., 16 Uhr                  Musical "Luther" zum Reformationsjahr in der Christuskirche

Zurück