Neue Fassade für Drangstedter Freizeitstätte

Nach mehreren Jahren Renovierungszeit ist die Fassade des Haupthauses der Ev.-luth. Freizeit- und Bildungsstätte Drangstedt jetzt fertiggestellt worden. In dem Zusammenhang wurden alle Fenster im Nord- und Südflügel des Haupthauses erneuert. Mit der Erneuerung des Gebäudes sind auch energetische Einsparungen erzielt worden. Die Realisierung dieses Projekts ist hohen Spendeneinnahmen zu verdanken.

"Als die Renovierung fertig war, haben wir erst mal alte Fotos von der Freizeit- und Bildungsstätte hervorgeholt", sagt Diakon Daniel Tietjen, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Freizeit- und Bildungsstätte. "Es ist schön zu sehen, wie die Anlage sich durch die Renovierung verändert hat. Und dass sie jetzt auch energetisch auf einem aktuelleren Stand ist, ist noch schöner." Nur durch die hohen Spendeneinnahmen konnte die Renovierung umgesetzt werden. Im Jahr 2015 wurden insgesamt 30.245 Euro eingenommen, im Jahr 2016 40.849 Euro, im Sommer 2017 19.412 Euro. „Wir sind allen Spenderinnen und Spendern sehr dankbar. Seit 2014 war die Fassade in Arbeit. Der Nordflügel ist schon seit einiger Zeit fertig, jetzt sind auch die Arbeiten am Südflügel abgeschlossen."

Im Zuge der Renovierung wurden auch asbesthaltige Platten entfernt. "Von den Asbestplatten ging aber nie eine Gefahr für die Kinder und Jugendlichen aus, weil die Platten sich außen am Haus befanden", sagt Tietjen. "Trotzdem sind wir natürlich froh, dass nun alle Platten durch eine Holzfassade erneuert sind und das Ganze auch sich auch optisch besser in die Natur einfügt.

Die Erneuerung der Freizeit- und Bildungsstätte schreitet damit weiter voran. Die Dachsanierung des Nordflügels, die Renovierung des Blockhauses und die Anschaffung von neuen Betten, Tischen und Stühlen sind einige Projekte, die in den letzten Jahren abgeschlossen wurden. Als nächstes stehen die Sanierung des Tagesraums und der Küche auf dem Programm.

Die Ev.-luth. Freizeit- und Bildungsstätte Drangstedt ist ein Freizeitheim in Trägerschaft des Ev.-luth. Kirchenkreises Bremerhaven. Zur Anlage gehören das Haupthaus, ein Blockhaus mit der Möglichkeit zur Selbstversorgung, ein Zeltplatz und 14 Reetdachhütten. Die Gesamtfläche der mitten im Drangstedter Wald gelegenen Anlage beträgt 60.000 Quadratmeter. Die Freizeitstätte dient als Ort für Klassenfahrten, Kinderfreizeiten, Familienfreizeiten, Konfirmanden- und Jugendfreizeiten, Ferienaktionen wie die Tage im Grünen und das Sommerlager, darüber hinaus für Seminare und Gruppentreffen.

Infos und Buchung unter:

Leiterin: Angelika Busse

www.fsb-drangstedt.de

mail@fsb-drangstedt.de

04704-2062

Die Südseite der Fassade vor dem Umbau.

 

Ein Foto während der Bauphase.

 

Die Südseite der Fassade nach dem Umbau.

Zurück