Mit Kita-Kindern Zukunftsperspektiven gestalten

Heike Weiss, pädagogische Leitung für die Kitas im Kirchenkreis, dankte den pädagogischen Fachkräften für ihr Engagement und überreichte ihnen Zertifikate zum Abschluss der Fortbildung.

Kita-Kindern im Kirchenkreis soll die Möglichkeit gegeben werden, sich lebensnah mit Umwelt- und Ernährungsfragen, Kinderrechten und Weltreligionen zu beschäftigen. Dazu haben sieben pädagogische Fachkräfte im Anerkennungsjahr drei Projektkoffer mit Materialien und Konzepten zusammengestellt, mit denen Erzieherinnen und Erzieher zu diesen Themen arbeiten können.

Die Projektkoffer wurden Erzieherinnen und Erziehern und weiteren Interessierten bei einer Fortbildung am 17. Juni im Zentrum Alte Kirche in Bremerhaven vorgestellt. Stephanie Klotz, Regionalpromotorin für Entwicklungspolitik beim Nord-Süd-Forum Bremerhaven, dankte der Arbeitsstelle für Religionspädagogik im Kirchenkreis, v.a. Diakon Andreas Hagedorn, und Kerstin Ulke, Mitarbeiterin im Eine-Welt-Zentrum Bremerhaven, für die Zusammenarbeit bei der Entwicklung des Projekts. Stadtjugendreferent Söhnke Helms und Heike Weiss, pädagogische Leitung für die Kitas im Kirchenkreis, dankten den Fachkräften für ihr Engagement, mit dem sie sich mit den Themen beschäftigt haben.

Die Koffer wurden im Rahmen des Projekts "Kita global Bremerhaven" entwickelt, das wiederum in die bundesweite Initiative "Kita global" eingebettet ist. Was globales Lernen in der Kita heißt, das stellte Jasmin Geisler vom Projekt "FaireKITA", getragen vom Informationszentrum 3. Welt Dortmund e.V., in einem Vortrag dar: Es soll Kindern ermöglichen, globale Phänomene zu verstehen und ihren Platz darin zu finden. So können gemeinsam mit den Kindern Zukunftsperspektiven gestaltet werden, indem ihnen unterschiedliche Lebensweisen und Gegenbilder zu Stereotypen nahegebracht und sie zu Perspektivwechseln ermutigt werden.

Den Erzieherinnen und Erzieheren bot die Fortbildung auch die Möglichkeit, sich die Projektkoffer genauer anzusehen und den Entwicklern Fragen zu stellen. Voraussichtlich ab August können die Koffer von Kitas im Kirchenkreis kostenlos ausgeliehen werden.

Der Kirchenkreis und das Nord-Süd-Forum Bremerhaven arbeiten bei dem Projekt zusammen, das bereits in der Adventszeit 2018 damit begonnen hat, dass Kita-Kinder Weihnachtsschmuck aus Fair-Trade-Materialien gebastelt haben. Das Nord-Süd-Forum Bremerhaven ist ein Verein aus mehreren Gruppen und Organisationen, die sich mit Menschenrechts- und Umweltfragen auseinandersetzen und die Idee von Bremerhaven als "Fairtrade-Town" weiter fördern wollen.

Vorstellung des Projektkoffers zum Thema Umwelt

 

Inhalt des Projektkoffers zum Thema Kinderrechte und Weltreligionen

Zurück