Landessuperintendent Brandy gratuliert Schiffdorfer Künstlergruppe zum Kulturpreis der Landeskirche

„Das letzte Kleinod“ erhält heute bei Preisverleihung den Hauptpreis
Schiffdorf/Stade. Der Stader Landessuperintendent Dr. Hans Christian Brandy gratuliert der Theatergruppe „Das letzte Kleinod“ aus Schiffdorf bei Bremerhaven zum Gewinn des Kulturpreises 2013 der hannoverschen Landeskirche.


„Ich habe die Theatergruppe beim Kirchentag in Hamburg Anfang Mai erlebt“, so Brandy. „Das war sehr eindrucksvoll und ich freue mich sehr, dass die Schauspieler den ersten Preis gewonnen haben. Es ist großartig, dass dieser Preis in unsere Region geht.“


Während des Deutschen Evangelischen Kirchentages hatte die Schauspieltruppe in Kooperation mit der Deutschen Seemannsmission ein dokumentarisches Theaterstück zum Arbeitsalltag auf See auf die Bühne gebracht.
„Das Letzte Kleinod" mit seinem Stützpunkt in Schiffdorf ist seit zwei Jahrzehnten für maritime Inszenierungen bekannt. Seine Themen findet Autor und Regisseur Jens-ErwinSiemssen in der Auseinandersetzung mit der Geschichte und der Kulturlandschaft an der Nordseeküste. Das Wattenmeer, die Strände und die Häfen inspirieren seine Theaterprojekte. Die Gruppe geht regelmäßig mit eigenen historischen Eisenbahnwaggons auf Tournee.
Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Kulturpreis 2013 der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers wird in diesem Jahr der Schiffdorfer Künstlergruppe „Das letzte Kleinod“ und der bildende Künstlerin Joanna Schulte aus Hannover verliehen.


Der mit 5.000 Euro dotierte Kulturförderpreis 2013 geht an den Springer Kinder- und Jugendchor „Quilisma“.
Eine Jury aus Kirche und Kultur hat aus den Sparten Film, Bildende Künste, Literatur, Musik, Theater die Preisträger gekürt. Insgesamt 39 Vorschläge wurden gesichtet.


Die Landeskirche vergibt den Kulturpreis und Kulturförderpreis nach 2010 zum zweiten Mal. Ihr Anliegen ist es, den Dialog zwischen den zeitgenössischen Künsten und der evangelischen Kirche zu fördern und zu intensivieren.
Die Preisverleihung findet heute um 18.30 Uhr in der St. Michaeliskirche Hildesheim statt. Landesbischof Ralf Meister wird als Schirmherr des Kultur- und Kulturförderpreises die Preise überreichen. Meister sagt: „Der Mensch ist ein kulturschaffendes Wesen. Deshalb finden sich in vielen kulturellen Lebensäußerungen auch die Fragen, mit denen der Mensch nach seiner Herkunft, seiner Bestimmung und dem Sinn der Welt sucht. Das sind Fragen, die auch die Religionen stellen. Darum hat die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers 2010 erstmalig einen Kulturpreis ausgelobt, der Künstlerinnen und Künstler auszeichnet, die auf hohem Niveau Dialoge zwischen Glaube und Gesellschaft führen und darin uns als Kirche herausfordern. Dies wollen wir in 2013 und darüber hinaus fortführen und pflegen.“


Stade, 24. September 2013 Sonja Domröse, Pressesprecherin Sprengel Stade

Zurück