Kita-Kinder basteln fair gehandelten Weihnachtsschmuck

Im Kirchenkreis Bremerhaven gestalten Kita-Kinder in diesem Jahr fair gehandelten Weihnachtsschmuck. Sie verwenden dabei Materialien, die im Rahmen des ökumenischen Projekts „Weihnachten weltweit“ bereitgestellt werden. So stellen sie mit Kugeln, Engeln, Sternen und Herzen Weihnachtsschmuck her, mit dem dann u.a. der Weihnachtsbaum im Kirchenamt Elbe-Weser geschmückt wird.

„Wir haben den Leiterinnen der evangelischen Kindertagesstätten das Projekt 'Weihnachten weltweit' im September vorgestellt, und sie waren sofort begeistert", sagt Andreas Hagedorn, Leiter der Arbeitsstelle für Religionspädagogik im Kirchenkreis Bremerhaven. Zusammen mit Stephanie Klotz, Regionalpromotorin für Entwicklungspolitik beim Nord-Süd-Forum Bremerhaven, Kerstin Ulke, Mitarbeiterin im Eine-Welt-Zentrum Bremerhaven, und Stadtjugendreferent Söhnke Helms hat er das Projekt so initiiert. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir damit ein Projekt angestoßen haben, das den Kindern Spaß macht", sagt Hagedorn weiter. "Und nebenbei lernen sie ganz spielerisch etwas darüber, wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird und wie wir mit dem Projekt den fairen Handel fördern.“ „Das Projekt ist dabei Auftakt für Kita global, eine noch umfassendere Initiative, die in 2019 durchgeführt werden wird", sagt Stephanie Klotz. "Weihnachten weltweit" wird aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Engagement Global gefördert, außerdem durch "Zukunft(s)gestalten", eine Initiative der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, die von Armut betroffenen Kindern und Jugendlichen gerechte Bildungs- und Teilhabechancen ermöglichen soll.

Insgesamt zehn evangelische Kitas in Bremerhaven beteiligen sich an dem Projekt. Der von den Kindern gestaltete Schmuck wird u.a. auf Basaren in den Kitas verkauft werden. Am Dienstag, den 4. Dezember, um 10 Uhr kommt aus jeder Kita eine Delegation von Kindern ins Kirchenamt Elbe-Weser, um gebastelte Weihnachtsbaumkugeln zu überreichen, den Baum im Kirchenamt damit zu schmücken und Weihnachtslieder zu singen.

Das Projekt "Weihnachten weltweit" ist eine Aktion der Hilfswerke Adveniat, Brot für die Welt und Misereor und des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“. Das Material wird von der GEPA Fair Trade Company importiert, so dass mit dem Kauf der Bastelmaterialien fairer Handel gefördert wird und die Produzierenden ein faires und geregeltes Einkommen erhalten. Das Projekt bietet außerdem pädagogisches Material an, das Kindern vermittelt, wie Weihnachten in anderen Lebenswelten auf anderen Kontinenten gefeiert wird. Das Nord-Süd-Forum Bremerhaven ist ein Verein, der aus mehreren Gruppen und Organisationen besteht, die sich mit Menschenrechts- und Umweltfragen auseinandersetzen und die Idee von Bremerhaven als "Fairtrade-Town" weiter fördern wollen.

Zurück