"Glaube trägt. Du bist gehalten" - 4. ökumenisches Wesertauffest

Am Sonntag, den 20. August, um 12 Uhr werden die Kirchen in Bremerhaven zum vierten Mal ein Tauffest im Weserstrandbad veranstalten. In diesem Jahr lautet das Motto „Glaube trägt. Du bist gehalten“. 133 Täuflinge aus Bremerhaven und Umgebung werden nach dem Gottesdienst direkt am Weserufer getauft werden, das sind mehr als bei jedem Bremerhavener Tauffest zuvor. In bewährter Tradition wird das Tauffest von den evangelisch-lutherischen Gemeinden, der unierten Gemeinde der Großen Kirche, der evangelisch-reformierten Gemeinde und der katholischen Gemeinde in Bremerhaven zusammen veranstaltet.

„Dass wir in diesem Jahr einen neuen Rekord bei den Anmeldezahlen haben, zeigt uns, dass es eine gute Entscheidung war, das Tauffest noch einmal stattfinden zu lassen“, sagt Susanne Wendorf-von Blumröder, Superintendentin des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Bremerhaven. „Tauffeste haben eine ganz eigene Atmosphäre. Worum es bei der Taufe geht, dass Taufe trägt, das scheint unter freiem Himmel besonders eindrücklich zu werden.“

17 Pastorinnen und Pastoren der vier Konfessionen werden als Täufer dabei sein. Zu den Täuflingen zählen viele kleine Kinder, aber auch Jugendliche und einige Erwachsene. Für die Musik sorgt in diesem Jahr der eigens für dieses Tauffest ins Leben gerufene Projektchor, der von Kantor Volker Nagel-Geißler geleitet wird.

Die Bremerhavener Initiative lehnt sich theologisch an die biblisch überlieferte Taufe Jesu im Jordan an. Direkt am Weserufer werden dreizehn improvisierte Tauforte aufgebaut. Nach einem einführenden Open-Air-Gottesdienst wird dort getauft, mit den Füßen im Wasser.

Das erste Tauffest an der Weser wurde im Juli 2011 gefeiert. Damals kamen 113 Täuflinge und zusammen mit Eltern, Paten und Angehörigen 1.200 Gäste. Die Aktion stand im Zusammenhang mit dem bundesweiten "Jahr der Taufe" in den evangelischen Landeskirchen. Alle zwei Jahre findet seitdem ein Tauffest an der Weser statt.

Zurück