Fast 25.000 Gäste im Seemannsclub Bremerhaven

Bremerhaven (epd). Fast 25.000 Gäste haben im vergangenen Jahr den kirchlichen Seemannsclub "Welcome" an der Nordschleuse in Bremerhaven besucht. Damit kamen nach Angaben der evangelischen Einrichtung in der Seestadt mehr Besucher als im Vorjahr (23.400). Das innenstadtnahe Seemannsheim zählte mehr als 6.900 Übernachtungen und gut 18.000 Tagesgäste. Bremerhaven ist damit die größte und meistbesuchte Station im Netz der evangelischen Seemannsmissionen zwischen Elbe und Ems.

Haupt- und Ehrenamtliche der Bremerhavener Seemannsmission kamen laut Jahresbilanz 2017 zu 1.300 Schiffsbesuchen an Bord und holten fast 7.600 Seeleute von Bord ab. In 39 Fällen besuchten sie Seeleute in Krankenhäusern.

In diesem Jahr steht die Seemannsmission in Bremerhaven personell vor einem Umbruch: Seemannspastor Werner Gerke verabschiedet sich nach 13 Jahren aus dem Dienst und übernimmt zum 1. August die Leitung der kirchlichen Lebensberatungsstelle in Bremerhaven. [Anmerkung des Kirchenkreises: Werner Gerke übernimmt zum 1. August die Leitung der Paar- und Lebensberatung im Diakonischen Werk Bremervörde-Zeven.]

"Welcome" und Seemannsheim gehören zum Netzwerk der Deutschen Seemannsmission mit 32 Stationen im In- und Ausland. 700 Haupt- und Ehrenamtliche leisten auf Schiffen, in Clubs und in Heimen auf mehreren Kontinenten Seelsorge und Sozialarbeit an Seeleuten aus aller Welt. Sie arbeiten eng mit anderen christlichen Seemannsmissionen und Organisationen wie der Internationalen Transportarbeiter-Gewerkschaft ITF zusammen. Gemeinsam setzen sie sich dafür ein, die oft von Stress und kurzen Liegezeiten bestimmten Lebens- und Arbeitsverhältnisse an Bord zu verbessern. (6088/06.05.2018)

epd lnb sel

Zurück