Bündnis für ein weltoffenes Bremerhaven lädt zur Demonstration ein

Das Bündnis für ein weltoffenes Bremerhaven will am 11. September 2016 mit einer bunten und selbstbewussten Demonstration ein Zeichen für Toleranz setzen. Die Demonstration beginnt um 11.30 Uhr mit einer Kundgebung am Auswandererhaus und endet am Ernst-Reuter-Platz.

Das Bündnis für ein weltoffenes Bremerhaven besteht aus verschiedenen Initiativen, die sich im Bereich der Flüchtlingshilfe und der Integration engagieren. Hier ist viel erreicht worden, aber es ist auch in Bremerhaven zu spüren, wie rechtspopulistische Strömungen ein Klima der Angst schüren, das den Boden für Gewalt und Ausgrenzung bereitet. Genährt wird dieses Klima auch durch die Anschläge, die sich in der letzten Zeit in Europa ereignet haben.

Gegen diese Entwicklungen will das Bündnis ein Zeichen setzen. Gruppen, die sich mit bunten Ideen beteiligen möchten, dürfen selbst entscheiden, ob sie den Zug mit Musik, Tanz, Gesang oder auf andere Art bereichern. Der „Rückenwind für Leher Kinder" wird einen Wagen schmücken, andere Gruppen tragen Plakate und Transparente oder gehen einfach so mit. 

Unterzeichnet worden ist der Aufruf zur Demonstration auch vom Kirchenkreis, von der reformierten Gemeinde, der Seemannsmission und dem Netzwerk für Flüchtlinge an der Kreuzkirche.

Zurück