„Before I die“ – Ausstellung an Bremervörder Hospiz übergeben

Pastor Volker Rosenfeld und Sabine Eckstein vom Bremervörder Hospiz mit einer der Before-I-die-Tafeln

Aus dem Impuls zum Nachdenken über zentrale Lebenswünsche wurde eine Fotoausstellung: Die Tafeln der Aktion „Before I die“ waren im November vergangenen Jahres an verschiedenen Stellen in Bremerhaven zu sehen, zwanzig Fotos der Aktion wurden im Februar und März in der Bremerhavener Pauluskirche gezeigt. Fotos und Tafeln wurden nun dem evangelischen Hospiz zwischen Elbe und Weser (Bremervörde) übergeben.

Pastor Volker Rosenfeld, Geschäftsführer des Hospiz, und Sabine Eckstein, Hospiz- und Pflegedienstleiterin, freuen sich über die Fotos und die Tafeln. „Wir möchten die Ausstellung im Rahmen unseres Sommerfestes zeigen“, sagt Rosenfeld. Ebenso wie Eckstein war er vom ersten Moment an überzeugt, dass die Fotos sehr gut ins Hospiz passen. Das Sommerfest wird am Samstag, den 30. Juli, ab 14 Uhr im Hospiz stattfinden. Die Fotos werden ab dieser Zeit für ca. drei Monate dort zu sehen sein.

Die Übergabe der Fotos und Tafeln bildet den Abschluss des Bremerhavener Projekts „Before I die“. Die Tafeln werden nach dem Ende der Ausstellung nach Bremerhaven zurückkehren und dann an weitere Gemeinden und Einrichtungen verliehen werden. Einige Interessenten haben dazu bereits beim Kirchenkreis Bremerhaven angefragt.

Die Tafeln, auf denen der Satz "Before I die, I want to ..." vervollständigt werden konnte, standen im November 2015 jeweils für eine Woche auf der Havenplaza und im Hauptbahnhof in Bremerhaven. Zwanzig ausgewählte Fotos von den Tafeln waren dann vom 23. Februar bis 13. März in der Bremerhavener Pauluskirche ausgestellt. Initiiert wurde das Projekt im Februar 2011 von Candy Chang auf der Wand eines verlassenen Hauses in New Orleans. Das Projekt hat inzwischen in mehr als 70 Ländern stattgefunden.

Zurück