Abschied von der Johanneskirchengemeinde: Bettina Breden wird Schulpastorin

Mit dem Abschied geht eine Zeit von fünfzehn Jahren engagierter Arbeit in der Johanniskirchengemeinde zu Ende, ab dem 1. August warten neue Aufgaben an den Berufsbildenden Schulen in Cuxhaven auf Pastorin Bettina Breden. Sie wurde in einem Gottesdienst am Sonntag, den 19. Juni 2016, um 18 Uhr in der Johanneskirche verabschiedet. Im Anschluss fand ein Empfang im Gemeindehaus statt.

In ihrer Predigt sprach Breden über Psalm 32,8, ihren eigenen Weg und über die Wege, auf denen Gott seine Kirche insgesamt führt. Im Anschluss an die Predigt wurde Breden von Superintendentin Susanne Wendorf-von Blumröder entpflichtet.

Das Pfarramt in der Johanniskirchengemeinde in Bremerhaven war die erste Anstellung für Breden. Nach ihrem ersten Jahr als Kandidatin des Predigtamts kam die Beauftragung in der Ziongemeinde in Imsum/Weddewarden hinzu. Nach sechs Jahren ließ sie ihre Stelle reduzieren, um mehr Zeit für ihre Familie zu haben.

Ihre neue Stelle als Schulpastorin an den Berufsbildenden Schulen in Cuxhaven tritt Breden am 1. August an. Der Weg dorthin wurde ihr durch ihre Tätigkeit als Religionslehrerin an der katholischen Edith-Stein-Schule in Bremerhaven geebnet, eine Tätigkeit, die sie seit Sommer 2015 neben ihrer Arbeit in der Johanniskirchengemeinde ausgeübt und die ihr viel Freude bereitet hat. Der Abschied von der bisherigen Stelle ist aber nicht ein Abschied vom Wohnort: Breden und ihre Familie werden weiterhin in Bremerhaven wohnen.

Zurück