Pilgern für Klimagerechtigkeit

Ökumenischer Pilgerweg führt über Buxtehude nach Bremen

Buxtehude/Zeven. Vom 27. September bis zum 1. Oktober können Interessierte von Buxtehude bis nach Bremen für Klimagerechtigkeit pilgern. Denn dann führt der „Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit“ durch das Elbe-Weser-Gebiet. Von Juni bis Anfang Dezember 2015 pilgern Menschen europaweit auf einer Route vom Nordkap bis nach Paris, um im Vorfeld der UN-Klimakonferenz für die Bewahrung der Schöpfung einzutreten.

Landessuperintendent Dr. Hans Christian Brandy unterstützt die Aktion, die von evangelischer und katholischer Kirche gemeinsam getragen wird. „Im Mittelpunkt dieses Pilgerweges steht der Klimawandel, der die Lebensgrundlagen von uns allen gefährdet“, so der leitende Geistliche für den Sprengel Stade. „Dies betrifft die ärmsten Länder besonders stark. Mit dem ökumenischen Pilgerweg, an dem sich Kirchen aus vielen Ländern beteiligen, möchten wir deutlich machen, wie entscheidend auch in der nationalen Politik der Klimaschutz ist.“ 

Brandy wird am 27. September um 9.00 Uhr in der Buxtehuder St. Petri-Kirche die Pilgernden mit einer ökumenischen Andacht auf den Weg schicken und auch selber auf der Etappe nach Ahlerstedt mitpilgern.

Der Pilgerweg nach Paris möchte spirituelle Besinnung mit politischem Engagement verbinden. Kraftorte für Klimagerechtigkeit, die Handlungsoptionen aufzeigen wie z.B. Gemeindehäuser mit Passivhausstandard sollen angesteuert werden. Aber auch Schmerzpunkte, die sichtbar machen, wo weiter intensive Bemühungen zum Klimaschutz nötig sind, werden aufgesucht und spirituelle Zeiten von den Pilgernden und Menschen vor Ort gemeinsam gestaltet. Gemeinschaft und Begegnung sollen ermutigen, für eine Lebensweise einzutreten, die die Grenzen der Schöpfung achtet.

Stationen des Ökumenischen Pilgerweges für Klimagerechtigkeit werden in der Region zwischen Elbe und Weser neben Buxtehude und Ahlerstedt auch die Orte Zeven, Gyhum und Sottrum sein, bevor die Pilgernden dann am 1. Oktober in Bremen eintreffen. Von Buxtehude bis Bremen führt der Weg entlang der Route des Mönchsweges. Dieser Radfernweg für Leib und Seele wurde im letzten Jahr eröffnet und verbindet zahlreiche Kirchen im Elbe-Weser-Raum.

Der Pilgerweg findet unter der Schirmherrschaft von Bischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Erzbischof Dr. Ludwig Schick, Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz statt. In Niedersachsen haben u.a. Landesbischof Ralf Meister und Bischof Norbert Trelle zum Mitmachen aufgerufen.

Anmeldungen zum Mitpilgern sind ab sofort möglich unter Tel: 0511-1241-560, Mail: kruegener@kirchliche-dienste.de oder 0170/615 20 27, Mail: umwelt@bistum-hildesheim.de sowie www.klimapilgern.de

Zurück