Orchesterkonzert mit dem Bremerhavener Kammerorchester

Am Sonntag, den 22. März gestaltet das Bremerhavener Kammerorchester wieder einmal ein eigenes Orchesterkonzert um 17.00 Uhr in der Christuskirche, Bremerhaven. Im Mittelpunkt stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart: Sein frühes Klavierkonzert in C-Dur, bei dem Kantorin Eva Schad selbst den Klavierpart übernehmen wird, sowie die bekannte Trauermusik. Johann Christian Bachs frühklassische und stürmische Sinfonie verlangt neben den Streichern auch noch eine Bläserbesetzung, die Musiker des Philharmonischen Orchesters übernehmen werden. Außerdem erklingt Vivaldis bekannter „Frühling“ aus den „Vier Jahreszeiten“. Den Soloviolinpart wird der junge Schüler Richie Balke, der in der Jugendmusikschule von Georgina Rusnak unterrichtet wird, spielen. Der Eintritt beträgt € 8,– (7,–).

Die Stammbesetzung des Kammerorchesters besteht aus Laien, die Freude am Musizieren haben. Hinzu kommen ehemalige und aktive Mitglieder des Städtischen Orchesters, die überwiegend auch in den wöchentlichen Proben mitmusizieren.

Zurück