Johannespassion mit der Ev. Stadtkantorei Bremerhaven

Am Sonntag, den 15. März findet um 18 Uhr die Aufführung der Bach'schen Johannespassion statt. In der Christuskirche Bremerhaven, Schillerstr. 1 musizieren die Evangelische Stadtkantorei Bremerhaven, das Barockorchester Concerto Bremen, ein Spezialistenensemble, das auf historischen Instrumenten des Barockzeitalters spielen wird, sowie fünf hervorragende Vokalsolisten: Sopran: Manja Stephan, Alt: Nina Böhlke, Evangelist: Achim Kleinlein, Bass: Max Börner und Jesus: Ralf Grobe. Die Leitung hat Kantoren Eva Schad. Johann Sebastian Bachs Johannespassion von 1724 ist nicht nur eines der bekanntesten und volkstümlichsten Werke des Leipziger Thomaskantors, sondern die vielleicht dramatischte Vertonung der Leidensgeschichte Jesu überhaupt.

Das Ineinandergreifen von Bibelwort und Kommentar prägt den Charakter und die Dramaturgie der Bachschen Passionen. In den aufgewühlten Volks-Chören und im Sprechgesang der Rezitative vergegenwärtigt Bach den Handlungsfortgang des biblischen Berichts. An die Seite der musikdramatischen Schilderung treten reflektierende Teile – einerseits der subjektiv verinnerlichte Kommentar der ›frommen Einzelseele‹ in den lyrischen Arien und andererseits der objektive Kommentar der christlichen Gemeinde in den Chorälen. Die Einbeziehung persönlicher Frömmigkeitsgefühle und empfindsamer Anteilnahme am Leiden Jesu stellen einen aktualisierenden ›Ich-Bezug‹ des biblischen Geschehens her, der uns auch heute noch – 250 Jahre nach Bach – unmittelbar anspricht und berührt. Eintritt: € 24,– (22,–), 20,– (18,–), 10,– (8,–), 5,– (sichtbeh.)

Vorverkauf: Buchhandlung Hübener (An der Mühle 34, Tel. 0471-321 45), Ticket-Shop der NZ (Obere Bürger 48), Tourist-Infos Hafeninsel und Schaufenster Fischereihafen

Zurück