TAGE ALTER MUSIK in Bremerhaven

3. Konzert am 27. April 2014, 18 Uhr

Am Sonntag, den 27. April, 18.00 Uhr findet in der Christuskirche Bremerhaven, Schillerstr. 1 das III. Konzert der Veranstaltungsreihe „TAGE ALTER MUSIK“ statt. Unter dem Titel „Time stands still“ musizieren die Sopranistin Margaret Hunter gemeinsam mit Barbara Heindlmeier (Zink), Christian Heim (Viola da gamba), Harry Hoffmann (Laute) und der Cembalistin und Kreiskantorin Eva Schad Lieder und Instrumentalmusik des 17. Jahrhunderts. Mit Werken von John Dowland, Claudio Monteverdi und Giulio Caccini sind die wichtigsten Komponisten des Frühbarock Englands und Italiens vertreten. Diminuitionen, d.h. virtuoses Variieren über Themen bekannter Liedern, wie es in Italien im Frühbarock eine sehr beliebte und übliche Musizierpraxis war, wird in diesem Konzert im Mittelpunkt stehen. Der Zink, ein Vorgänger der Trompete, gespielt auf einem flötenähnlichen Holzrohr, ist heute ein sehr selten und nur von Experten gespieltes Instrument. Es eignet sich besonders für diese Variationenkunst. Kontrapunktiert werden hingegen die schlichteren englischen Lieder durch Texte von Shakespeare, die der in Bremerhaven bekannte Autor und frühere Intendant Dirk Böttcher vortragen wird.

Der Eintritt beträgt € 7,– (erm. 6,–).

Die aus Neuengland stammende Sopranistin Margaret Hunter studierte in den USA und in Bremen. Neben ihrer Tätigkeit als Konzertsängerin arbeitet sie mit renommierten Ensembles im Bereich der Alten Musik zusammen u.a. dem Balthasar-Neumann-Chor und der Weser Renaissance Bremen. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen, CD-Produktionen und Opernengagements in Deuschland, Italien und den USA dokumentieren ihr Können. 

Zurück