Beratung von Jugendlichen

Manchmal läuft einfach alles verkehrt:

  •  in der Schule gibt es Stress mit Freunden oder Mitschülerinnen
  •  der Freund/die Freundin hat Schluss gemacht
  •  mit den Eltern gibt es nur noch Zoff
  • die getrennt lebenden Eltern streiten miteinander über die Besuchsregelung
  • du fühlst dich unglücklich und brauchst jemanden zum Reden

Und du merkst, dass auch deine Freunde und Freundinnen nicht mehr wissen, was sie dir raten sollen, oder du traust dich gar nicht, in deiner Clique über deine Probleme zu sprechen. Dann kann es eine gute Idee sein, einen Beratungstermin zu vereinbaren.

In einem Gespräch mit einer Psychologischen Beraterin oder einem Berater

  • kannst du sortieren und versuchen herauszufinden, was das besonders Belastende an deiner Situation ist
  • vielleicht entwickelst du - gemeinsam mit dem Berater/der Beraterin - Ideen, was du verändern kannst und welche Unterstützung du brauchst
  • du gewinnst wieder Zutrauen und Mut und erinnerst dich vielleicht daran, wie du früher schon einmal ähnliche Situationen gemeistert hast

Natürlich können sich Jugendliche bei uns auch von ihren Eltern anmelden lassen, manchmal geht ja auch die erste Initiative für eine Beratung von den Eltern aus.

Es ist aber auch durchaus erwünscht, dass du dich selber bei uns meldest, wir bemühen uns, einen sehr schnellen ersten Termin zu vereinbaren.

 

"Als ich 14 Jahre alt war,war mein Vater für mich so dumm,
dass ich ihn kaum ertragen konnte.
Als ich aber 21 Jahre alt war, da war ich erstaunt,
wie viel der alte Mann in den 7 Jahren gelernt hatte."
(Mark Twain)